Hinter dem Pseudonym E-Trancer steckt niemand anderes als Dominik Lansen. Ich wurde am 14.05.1982 in Kölle am Ring geboren und lebe seit 1996 in Bad Münstereifel.

Musikverrückt wie ich bin, habe ich schon in jungen Jahren damit angefangen ohne Ende Musik zu hören. Als ich sechs Jahre alt war, waren David Hasselhof und Nikki für mich die Größten;-). Damals habe ich so gesehen mit Schallplatten angefangen.

Als Anfang der Neunziger die CD´s die Schallplatten verdrängten, bekam ich meinen ersten CD-Spieler. Ich war zunächst so sehr von dieser Klangqualität begeistert, das der Plattenspieler für mich uninteressant wurde. Also begann ich CD´s zu sammeln. Eine meiner ersten CD´s war ein Ace of Base Album. Mein musikalischer Schwerpunkt lag damals zwischen Roxette, Genesis und Charts.

In den besagten Charts, fing sich ja langsam an die Dance-Musik durch zu setzen und ich hörte immer mehr nur Dancemusic von Dr. Alban, U96, Mr. Vain oder Haddaway. So gegen 95 ging ich dann, wegen Mental Theo und Charly Lownoise oder Dune immer mehr in Richtung Happy Hardcore. Aber immer noch alles im Rahmen der Charts(Na gut zwischendurch mal ein bißchen Thunderdome;-)).

1998 begann ich meine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Dadurch kam ich erst richtig mit elektronischer Musik in Kontakt!!! Ein Mitschüler namens DBX (ja Ihr habt richtig gelesen, der war auch auf der Verwaltungsschule!!) war voll auf dem Trip, alles zu hören was mit elektronischer Musik zu tun hat. Also hörte ich das erste Mal Drum & Bass, Trip Hop, richtigem Techno und vorallem TRANCE. Er empfahl mir die damals neue Kontor 5 zu kaufen, sowie die Maxi After Love von Blank & Jones. Darauf bin ich dann hängen geblieben, also ich mein auf Trance;-)! Ich gab ungefähr ein viertel meiner damaligen Ausbildungsvergütung für Maxi-CD´s aus.

Mir ging es aber mit der Zeit auf den Senkel, das die Lieder die ich haben wollte, auf Maxi-CD immer wesentlich später kamen, als auf Vinyl. Ich wollte die Mucke immer als erster haben. Also kaufte ich mir im November 2001 meinen ersten richtigen DJ-Plattenspieler;-). Ein Reloop RP 4000!! Ein Plattenspieler nur zum Plattten anhören reicht ja, aber ich wollte mehr. Also kaufte ich mir 3 Monate später einen weiteren. Durch DBX kam ich günstig an ein gebrauchtes Mischpult ran, somit konnte ich mit dem Mixen los legen . Nach 2 Monaten mixen war ich mir sicher, das dies genau das richtige für mich war, verkaufte meine Reloops und kaufte mir zwei schwarze Göttinen namens Technics  1210 M3D sowie ein Stanton RM3 S als Mischpult. Musikalisch war ich zu dem Zeitpunkt hauptsächlich sehr Pop-Trance;-) orientiert.

Durch die Tunnel Trance Force kam ich so ein bißchen mit Hardtrance in Verbindung und bewegte mich immer mehr in diese Richtung. Paralell dazu kaufte ich mir immer mehr Platten die in die Richtung Dutch- und UK-Trance gingen. So gab eine Sache die andere.

Meine lieblings Labels sind  u.a. ID & T, Vandit Records und Black hole.

Außerdem habe ich eine schwäche für Disco- / Vocalhouse sowie richtig guten Techno, aber das lege ich eigentlich nicht auf, sondern sammel nur die Platten und hör sie zu hause.

Gruß

E-Trancer

PS: Ach und hauptberuflich bin ich Verwaltungsfachangestellter!!!